Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Wir sind dabei


Sie befinden sich hier:

 

"Die Stiftung Charité unterstützt mit ihrer Privaten Exzellenzinitiative die Gesundheitsforschung in Berlin durch Personenförderungen in nahezu allen Phasen der wissenschaftlichen Karriere. Unserer Stifterin, Frau Johanna Quandt, war es dabei ein besonderes Anliegen, daß die Initiative bei den Studierenden beginnt. Daher bringen wir uns gern in die von der Bundesregierung unterstützten Deutschlandstipendien ein –  mit der Finanzierung von 40 Stipendien pro Jahr an der Charité."

Professor Dr. E. Jürgen Zöllner
Vorstandsmitglied der Stiftung Charité


„Wissenschaft ist der Kern unserer Arbeit bei Amgen. Unsere Mission ist es, innovative Therapien für schwere Erkrankungen zu entwickeln und damit Patientinnen und Patienten zu helfen. Wir wollen exzellente medizinische Forschung in Deutschland auch über unser Unternehmen hinaus aktiv fördern. Auf diese Weise können wir einen nachhaltigen Beitrag zu einer besseren Gesundheitsversorgung leisten. Die beste Grundlage dafür schaffen wir, indem wir die nächste Generation der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen. Das Deutschlandstipendium bietet uns diese Möglichkeit – daher ist uns die Initiative eine Herzensangelegenheit.“

 



Manfred Heinzer
Geschäftsführer der Amgen GmbH


"Spitzenleistungen in Wissenschaft und Medizin prägen den Fortschritt in unserer Gesellschaft - die Förderung besonderer Talente ist uns daher ein wichtiges Anliegen. Mit dem Deutschlandstipendium können wir die besten Nachwuchsforscher und die engagiertesten Jungärzte gezielt finden und fördern. Daher engagieren wir uns für dieses Programm mit 100 Plätzen an herausragenden Einrichtungen wie der Charité."

Thimo Schmitt-Lord, MBE
Geschäftsführender Vorstand der Bayer Stiftungen


"Wir fördern das Deutschlandstipendium an der Charité, weil wir einen begabten jungen Menschen auf dem Weg zum Studienabschluß in der Humanmedizin begleiten möchten. Die vielfältigen Herausforderungen der Stipendiaten bestehen unter anderem darin, daß neben dem Studium zahlreiche Aufgaben auf freiwilliger Basis erwartet werden. Möglichkeiten der Weiterbildung wie z.B. wichtige Famulaturen im Ausland, die mit Kosten verbunden sind, sollen durch unsere finanzielle Unterstützung gewährleistet werden. Für die Zukunft ist es uns wichtig, einen Beitrag für die Humanmedizin und die medizinische Forschung zu leisten, damit junge, exzellent ausgebildete Ärzte nachrücken.

Aus unseren Erfahrungen der letzten Jahre haben wir gelernt, daß die jährlichen Stipendienfeiern fruchtbare und spannende Gespräche bereit halten, die für uns Förderer eine Bereicherung sind. Auch deshalb werden wir uns in Zukunft weiterhin engagieren und das Deutschlandstipendium an der Charité unterstützen."

Ein Ehepaar aus Berlin